GV650
GV650
HYOSUNG OWNERS CLUB
HYOSUNG OWNERS CLUB

12. Treffen in Neuenrade

                                        Patch - 2019

Das kurvige Sauerland

 

Das 12-te HOC Treffen 2019 ist nun Geschichte. Es fand dieses Mal in unserem schönen Sauerland, Neuenrade, Hotel Wilhelmshöhe statt.

 

Am Donnerstag den 11. Juli 2019 sind die diesjährigen Veranstalter Rychi und Toto (Ryszard und Torsten) zur Unterstützung sind schon ein Tag vorher mit Begleitung angereist. Wie es des Öfteren bei den HOC Treffen ist, sind auch einige Mitglieder vor dem offiziellen Treffbeginn angekommen. So konnten diese schon einen Tag vorher die Gegend auf eigene Faust erkunden und den Abend gemütlich ausklingen lassen.

 

Am nächsten Tag nach dem Frühstück hat der Tourenplaner Rychi die erste kleine Tour (120km) bekannt gegeben. Die vorangegangene Überlegung über Aufteilung in zwei Kolonnen, eine die meist von Choppern dominiert werden sollte und eine für die Maschinen mit größerer Kurvenneigung, wurde verworfen. Da obwohl der Wettergott sehr gütig zu uns war und es hauptsächlich in der Nacht regnen ließ, waren die Straßen zu Beginn jeder Ausfahrt noch nass. So war es naheliegend, dass keiner der Veranstalter die Besucher zu rasanten Kurvenfahrten verleihen wollte. Somit ist jede Ausfahrt in eine eher gemütliche Sightseeingtour übergegangen.

 

Die erste Fahrt (Freitag 12. Juli) startete Richtung Attendorn durch die schönen sauerländischen Serpentinen. Trotz einiger Baustellen sind wir gut vorangekommen.

Der 1. Stopp war eine Besichtigung der Attatropfsteinhöhle, eins der Wahrzeichen des Sauerlandes. Alle Besucher waren begeistert. Schade das zwei Teilnehmer an weiterem Tour Verlauf nicht teilnehmen konnten und sich Richtung Hotel begaben. Für alle andere ging die Fahrt durch Herscheid Richtung Lüdenscheid. Die Mittagspause haben wir am Wildgehege (Streichelzoo) mit einer typischen Sauerländer Bratwurst und hausgemachten Kuchen (Karo weiß Bescheid) genossen. Die Rückfahrt folgte durch Wiblingwerde und Altena zurück ins Hotel. Dort trafen wir auf die restliche Meute die mittlerweile angerückt ist, rechtzeitig zum Abendessen.

 

Die zweite geführte Tour fand auf den darauffolgenden Tag statt. Nach dem Frühstück ging es los. Dieses Mal 220km über Plettenberg und St. Claas Richtung Lennestadt. Erste Pause war in Elspe bei den Karl May Festspielen. Auf dem Parkplatz gab es zwei kleine Zwischenfälle. Zuerst lag eine GV auf der Seite und damit es nicht langweilig ist folgte in kurzer Zeit auch unser Veranstalter diesem Beispiel. Glücklicherweise war der Schreck größer als der Schaden, so wurde es mit Humor und Schulterklopfen die beiden eher Umfaller abgefrühstückt und alle konnten ohne ADAC ihre Fahrt fortsetzen. Die Tour führte durch Schmalenberg zum höchstgelegensten Punkt Sauerlands der Kahler Asten genannt wird. Die Fahrt dorthin war nicht nebelig, es ging durch die Wolken durch. Es gab eine Besichtigung über Flora und Fauna, und natürlich Sauerlandgeschichte in dem Wetterturm. Anschließend ging es Richtung Bad Berleburg. Am Schloss Bad Berleburg hat unser Klubfotograf Andy die Klubfotos geschossen. Mittagessen gab es dann am Rhein-Weser-Turm in Purer Natur und ohne vollen Touristenbusse - ist selten dort. Die Rückfahrt führte über Hilchenbach Kirchhundem und Lennestadt Richtung Hotel. Am Rande war eine rasantere Tour mit einem kleinen Kreis erfahrener Fahrer unternommen, die von einen ortskundigen Tagesbesucher Christian geführt war. Alle sind wohl und mit großem Grinsen angekommen.

 

Nach der Ankunft wurde sich frischgemacht und dann gab es eine Klubmitglieder Versammlung, da wie jedes Jahr wichtige Ereignisse ausdiskutieren müssen, was Neues beschlossen bzw. verabschiedet wird und ein Ort für das nächste Treffen festgelegt wird. Es war wie so oft eine lebhafte Sitzung. Unteranderem wurde die Kolonnenfahrt reflektiert die von Jahr zu Jahr immer besser klappt trotz einigen Missgeschicken. Aus der Klubkasse wurde ein Fässchen Bier spendiert welcher sich verhältnismäßig lang gehalten hat. Die Abschluss Grillparty fand in einem Festzelt hinter dem Hotel statt. Es gab ausreichend frisch zubereitetes Essen und genügend zu Trinken. Einige Mitglieder wurden mit Preisen geehrt. Wie jedes Jahr wird ein Moto ausgesucht, dies Jahr waren es die Ältesten im Klub dran. Anschließend ging es zu gemütlichen teils ausgelassen Stimmung über bis die letzten ins Bett fielen.

 

Am Sonntag, dem letzten Tag nach dem Frühstück folgte ein kleines Unterhaltungsprogram am Rande -Wie bekommt man eine Triumpf Rocket von Marcus in einen Kleinbus von Mercedes. Mit einigen ausgetüftelten Rangierkünsten, sehr vielen überaus „hilfreichen“ Kommentaren und Ratschlägen, und mit Hilfe von 6 Mann, war die Maschine sicher für die Fahrt im Bus verzurrt.

Nach dem Frühstück ging es für viele Richtung Heimat und es war beruhigend zu hören bzw. zu lesen, dass alle am Stück zuhause angekommen sind.

 

Das große Lob geht an den diesjährigen Treffveranstalter Ryszard (Rychi) und seinen Helfer Torsten (Toto) für die Auskundschaft der Strecken, Buchungen im Biker freundlichen Hotel und für die Gute Stimmung.

Ein weiteres Lob geht nicht nur an Rychi der die Tour angeführt hat, sondern an alle seine Unterstützer die selbstständig beim Bedarf die Initiative ergriffen haben und den Verlust der Mitfahrenden beim Kolonnenriss durch Ampeln etc., auf Minimum reduziert haben. Dazu haben auch stark die Tagesgäste beigetragen die nicht aktiv im Klub sind – danke euch im Namen des Klubs.

Zum Schluss geht auch ein Lob an den Hotelbesitzer Kai und seiner Crow. Die sich fürsorglich um uns bemüht haben. Uns mit sehr schmackhaftem Essen und perfekt organisierter Party das Wochenende versüßt haben. Wir haben uns sehr wohlgefühlt.

 

Da das Treffen im Sauerland relativ zentral in Deutschland lag, waren die Anreisestrecken meist moderat. Auch wenn einige bei der An und Abreise nass geworden sind, war dieses Treffen gut gelungen. Es gab keine Unfälle, keine Große Pannen - im Großem und Ganzem war das ein gelungenes Wochenende mit einem abwechslungsreichen Programm.

 

Wir freuen uns auf das nächste Treffen.

 

 

Rychi und Alex

 

NEUE MITGLIEDER

Neues Mitglied

 

wir begrüßen

Philipp Uliczka

er kommt aus München

und fährt eine 

Hyosung GV 125 S

 

Stand August 2020

Neues Mitglied

 

wir begrüßen

Hanz-Ulrich Aschemann

er kommt aus Oldenburg

und fährt eine 

Hyosung GV 250

 

Stand August 2020

Neues Mitglied

 

wir begrüßen

Oliver Hansmann

er kommt aus Dortmund

und fährt eine 

Hyosung GV 125

 

Stand August 2020

Neues Mitglied

 

wir begrüßen

Rainer F.

er kommt aus Eppstein

und fährt eine 

Hyosung GV 125 S

 

Stand August 2020

Neues Mitglied

 

wir begrüßen

Viet Rinke

er kommt aus Hettstedt

und fährt eine 

Hyosung GV 650 Pro i

 

Stand Juli 2020

Besucher